Cybersicherheit für die Metropolregion

Die Cybersecurity Conference Rhein-Neckar ist ein einmaliges Veranstaltungskonzept, das Wirtschaft, Wissenschaft und Öffentlichkeit vereint. Der Gedanke zur Cybersecurity Conference kam den Beteiligten durch die Erkenntnis, dass die Cybersicherheit in deutschen Unternehmen und Haushalten noch bei Weitem nicht auf dem Niveau ist, auf dem sie sein sollte, um sensible Firmen-, aber auch persönliche Daten ausreichend vor Hackerangriffen zu schützen.

Im Zeitalter der digitalen Transformation gibt es in Unternehmen kaum noch Prozesse, die nicht durch die IT gestützt werden. Informationstechnologien beherrschen unseren Alltag und haben uns in ein gewisses Abhängigkeitsverhältnis gebracht. Welche Gefahren sich daraus ergeben und wie es gelingt sich selbst und ein Unternehmen bestmöglich gegen Cyber-Angriffe zu waffnen, wird im Rahmen der Cybersecurity Conference durch spannende Vorträge und Praxisbeispiele aus verschiedenen Blickwinkeln veranschaulicht.

Warum gerade die Region Rhein-Neckar als Austragungsort?

In der Metropolregion Rhein-Neckar sind zahlreiche IT-Unternehmen angesiedelt. Sie gilt als „Silicon Valley“ Deutschlands. Auch eine Vielzahl von Hidden Champions, die Deutschland zu einem der exportstärksten Länder machen, haben sich in der Region niedergelassen. Die geballte IT-Kompetenz am Standort, der drei Bundesländer (Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz) vereint, ist, gemeinsam mit der Wirtschaftsstärke der ansässigen Unternehmen, geradezu prädestiniert der zunehmenden Cyberkriminalität entgegenzuwirken. Durch eine Bündelung des Wissens regionaler Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Öffentlichkeit wollen wir unsere Region gemeinschaftlich zum Vorreiter im Bereich Cybersecurity machen, die wertvollen Assets unserer Unternehmen schützen und den Einwohnern der Region dabei helfen ihren Alltag bewusster und sicherer zu gestalten.

sama_partners_logoStadt MannheimDruck